Produkttest

Paradís blau

Urlaubsfotos auf Kunstdruck

Produkttest

-Dieser Artikel beinhaltet WERBUNG-

Wie ihr wisst, bestelle ich meine privaten Fotoalben immer bei Saal-Digital. Hier bekommt man eine vernünftige Qualität zu einem fairen Preis. Saal hebt sich meiner Meinung nach durch bessere Qualität, guten Service und diversen Gestaltungsmöglichkeiten positiv von den bekannten „großen“ Mitbewerbern ab. Aber nun zu meinem aktuellen Produkttest.

Ich habe von Saal Digital mal wieder einen Gutschein für einen Produkttest erhalten und habe mich dazu entschieden, das Fotobuch mit den neuen „Kunstdruck-Seiten“ auszuprobieren. Da ich frisch aus dem Urlaub zurückgekommen bin und ich ganz viele tolle Aufnahmen gemacht habe, die ich gerne in einem Bildband sammeln wollte, dachte ich mir, dass ein Kunstdruck-Papier hier doch super passen würde.

Zur Saal-Design-Software sei nur gesagt, dass sie intuitiv und leicht zu bedienen ist.

Nun aber zurück zu dem Buch. 2 Tage nach der Bestellung hatte ich das Buch schon in den Händen und war gespannt wie ein Flitzebogen, wie wohl das neue Papier aussehen würde. Nachdem ich von dem matten Papier ein bisschen enttäuscht war, war ich umso überraschter, wie toll meine Bilder auf dem Kunstdruck-Papier zur Geltung kommen. Die Farben sind wirklich brillant und originalgetreu und auch das matte, leicht strukturierte Papier sieht einfach nur wunderschön aus. Da hat sich der Aufpreis von 20€ definitiv gelohnt. Es ist natürlich auch etwas empfindlicher, aber das war von vorn herein klar. Ich werde es definitiv wieder bestellen, wenn ich nochmal einen Bildband erstellen möchte. Für normale „Familienfotos“ würde ich eher auf das normale matte Fotopapier zurückgreifen, was ich auch direkt getan habe: das Album mit den privaten Bildern habe ich mir nämlich nochmal extra dazu bestellt. Was ich auch toll finde, ist, dass man nur einen kleinen QR-Code auf der Buchrückseite und der letzten Seite vorfindet und keinen großen Barcode oder sogar noch eine extra Seite mit Barcode und Logo des Fotobuchherstellers. Und gegen einen Aufpreis von 5€ kann man sogar den kleinen QR-Code abbestellen.

Mein Fazit zum Kunstdruck-Papier: eine klare Empfehlung

Jetzt zum weniger schöneren Teil. Ich habe das Buch etwa einer Handvoll Freunden gezeigt und bereits jetzt geht die Bindung am Rücken etwas auseinander, was ich sehr schade finde. Es stört jetzt nicht, aber ein bisschen enttäuscht bin ich schon. Immerhin sind knapp 100€ schon eine Investition und bisher hatte ich das Problem bei Saal nicht. Ob das jetzt eventuell an dem Kunstdruck-Papier liegt, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass es das Kunstdruck-Papier zum Beispiel nicht mit mattem Cover gibt, was mich darauf schließen lässt, dass bei dem Kunstdruckpapier eventuell eine andere Klebetechnik verwendet wird. Zudem hat das Cover vorne oben schon ein paar unschöne Knicke, die ich bisher auch so nicht kannte – und ich habe wirklich eine ganze Sammlung mit Familienalben von Saal.

 

Im Großen und Ganzen bin ich trotzdem sehr zufrieden und bereue es trotz der eben beschriebenen kleinen Mängel nicht, das Buch bestellt zu haben. Immerhin sind 100€ dann doch noch weniger als 300 oder 400€, die man dann für die handgebundenen Fotoalben der Profihersteller hinblättern muss. Ich werde jedenfalls noch lange Freude daran haben und allen, denen ich das Buch bisher gezeigt habe, hat das Papier sehr gut gefallen.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google